4. März 2013

Frühling? Warten auf die Sonne!

Die Sonne im Glas – meine neuen The Whisky Chamber Frühlingswhiskies haben endlich den Weg von Schottland zu mir geschafft ;-)

Es wurden mal wieder etwas ältere Whiskyabfüllungen – mit 20 und 22 Jahren sind der Glen Grant und Strathmill immerhin schon volljährig (wenn auch nicht in allen Ländern, aber in die USA verkaufe ich ja auch nicht ;-)).

Ich wollte nach dem Macduff mit der intensiven Birnennote für 2013 einmal ein paar andere Aromen zeigen und ich hoffe, dass es mit diesen beiden Fässern gelungen ist, die wie ich finde eine große Aromenvielfalt mitbringen:

Mit dem 20 Jahre alten Glen Grant habe ich einen feinen milden Whisky abgefüllt, der meiner Meinung nach gut als „Aperitif“ geeignet ist.

Glen Grant (TWC) 1992, 20 Jahre, 53,5%vol. ex Bourbon barrel

Region: Speyside
Aroma:  dezent fruchtig, nussig – mit einem Hauch Marzipan
Geschmack:  fruchtig, Bratapfel? Etwas Süßholz – zum Ende etwas trockener – ein idealer Aperitif
Nachklang:  lange anhaltend






Der 2 Jahre ältere Strathmill ist noch etwas komplexer und bringt eine spannende blumig-fruchtige Vielfalt mit – die mich an den Sommer denken lässt.

Strathmill (TWC) 1990, 22 Jahre, 53,2%vol. ex Bourbon barrel - Fehler auf dem Label - er ist wirklich 1990 destiliert worden!

Region: Speyside
Aroma:  blumig / fruchtig – Quitte und etwas grasig mit einem Hauch Orangenschale – sehr mild -
Geschmack:  ölig, Honigtöne, ein Hauch Orange mit einer malzigen Süße
Nachklang:  sehr komplex und mittellang

Die neuen Abfüllungen werden am Samstag, den 9. März auf der Whiskymesse in Bochum – Whisky`n`more – auf dem Tasting „Hochprozentiges direkt aus dem Fass“ vorgestellt. Der Termin ist leider schon ausgebucht, aber danach kommen ja noch mehr Tasting-Gelegenheiten.

Slainte und auf einen sonnigen Start in das Frühjahr 2013!