27. April 2011

„Spirit of Unity“ = Hilfsaktion für Japan

Wenn auch aus traurigem Anlass, so ist es doch wirklich bemerkenswert, was sieben unabhängige schottische Destillerien gerade gemacht haben:
  • Arran, 
  • BenRiach, 
  • Bladnoch, 
  • GlenDronach, 
  • Mitchell's Glengyle, 
  • Kilchoman und 
  • Springbank 
spenden je ein Fass Scotch Single Malt Whisky für eine Hilfsaktion für die Katastrophenopfer in Japan.

„Spirit of Unity“

Aus dem Blend der sieben Fässer sollen ca. 2000 Flaschen herauskommen, die zum Großteil bereits vorab verkauft sind. Mit dem Erlös ist eine Hilfssumme von 80.000 GBP anvisiert: eine Flasche soll in England 59 GBP kosten, wo ca. 1.200 Flaschen aus der Aktion bleiben sollen.

Jetzt hoffe ich mal, dass dieser wirklich einzigartige Blended Malt nicht nur auf Ebay landet, da so spezielle Abfüllungen dort mit dem Preis schnell einmal durch die Decke gehen. So ist es von Euan Mitchell, dem Managing Director von Isle of Arran Distillers und Initiator der Idee bestimmt nicht angedacht  –  obwohl es natürlich auch eine tolle Werbeaktion für die unabhängigen schottischen Whisky Hersteller ist.

Abgesehen davon ist es allemal spannend, was aus dieser Kombination ziemlich unterschiedlicher Single Malts herauskommt - und wie stark sich der Kilchoman von Islay bermerkbar macht. 

Lasst es uns beobachten!
Slainte und alles Gute für die Hilfsaktion

Quelle: BBC News

22. April 2011

Glen Deveron 12 Jahre - mein Oster-Whisky 2011

Die Sonne scheint und mir war nach einem frischen, schön fruchtigen, aber nicht zu aufdringlichen Whisky (das ist dann schon wieder etwas schwer ;-))

Da fiel mir dann eine Flasche von unserem letzten Tasting im Green Sheep (7. April 2011) in die Hand:
der Glen Deveron, 12 Jahre aus einer leider schon vergangenen Epoche, der dann mein persönliches Rennen zum Osterwhisky machte.

Glen Deveron 12 Jahre
 43%, 0,75l (Macduff Distillery)


Nase: Viel Malz, süß (Sherry), Zitronengras mit einer Kräuternote

Geschmack: das Malz mit seiner Zitrusnote findet man auch am Gaumen ganz deutlich wieder

Nachklang: lang – wird mit der Zeit am Gaumen etwas trockener und die Zitrus-Kräuternote bleibt bis zum Schluss

Das ideale Tröpfchen für die sonnigen Ostertage (wenn der Wetterbericht hoffentlich Recht behält)

Der Schokohase hat eine etwas merkwürdige Farbe, aber das lässt dann mit der Zeit –  also von Dram zu Dram – nach ;-)

Ich wünsche euch ein frohes Osterfest

Slainte

Thomas

18. April 2011

Caol Ila Destillerie auf Islay wird erweitert

Vor ca. 2 Jahren hat die Produktionserweiterung bei Caol Ila begonnen und wird wohl bis Ende des Jahres mit der letzten Investition von £3.5m das angestrebte Produktionsmaximum von ca. 6,4 Millionen Liter Alkohol erreichen (ursprünglich lag die Kapazität bei ca. 3,5 Mio.Liter). Damit wird Caol Ila dann zu den wenigen ganz großen Destillerien in Schottland zählen und auf Islay schwer zu schlagen sein.

Die Investitionen gehen hauptsächlich in neue Steuer- und Kontrollsysteme für die Destillation (still house) – also dem Tuning der Produktion. Die Brennblasen sollen nicht von der Investition betroffen sein. Interessant wäre es, wenn wir auch noch erfahren könnten, ob sich die Destillationstemperaturen und die eingesetzte Hefe (für mehr Alkohol) auch ändern werden? (oder haben sie es schon getan?) …weiss jemand mehr dazu?

Durch die Investitionen bei Caol Ila und der Port Ellen Mälzerei hat Diageo mit insgesamt £6,5m viel Geld auf der kleinen Insel gelassen. Aber jeder, der eine Destillerie kennt, weiß, dass man für den Betrieb nicht sehr viel Personal benötigt – hoffen wir mal, dass die Insulaner trotzdem etwas profitieren können.

In 10-12 Jahren werden wir dann auch mit persönlichen sensorischen Testreihen (OK, es geht auch mit tastings ;-)) prüfen können, inwieweit sich der Geschmack durch diese Aktion verändert hat. Ich werde mir jedenfalls ein paar Flaschen von "vorher" aufheben. 

Bis dahin

Slainte

Quelle: BBC News Scotland

11. April 2011

Whiskymesse & AIDA Schiffstaufe in Kiel

Ob das neue Schiff mit einer Flasche Single Malt auf den Namen "AIDAsol" getauft wurde? Wohl eher nicht, jedenfalls konnte es der Veranstalter der Whiskymesse nicht bestätigen. Aber genügend Sponsoren unter uns Ausstellern hätte es bestimmt gegeben ;-) - jedenfalls für eine Flasche.

Das sonnige Wetter und die Taufe der AIDAsol konnten die Whiskyfreunde in Kiel nicht davon abhalten, die 9. Whiskymesse in der Stadt zu besuchen.

Und nicht nur das: die Messe konnte auch ihre Besucherzahl zum Vorjahr nochmal um 10% steigern. Mit ca. 600 Besuchern ist die Messe natürlich nicht mit der WhiskyFair in Limburg und der Aquavitae in Essen zu vergleichen; was aber den Spaß bei den Ausstellern und Besuchern anbelangt, so können die großen Messen sich gerne an Kiel orientieren.

Thomas Ide (The Whisky Chamber) mit Martin Sauer (Organisator)
Dank der Schiffstaufe gab es passend zum Whiskydinner am Samstagabend ein großes Feuerwerk. Mal schauen, was sich Martin Sauer (Martins Weindepot) dann zum 10jährigen Messe-Jubiläum ausdenkt ;-) …da lassen wir uns doch gerne mal überraschen.

Eine kleine Whiskymesse, wo man immer gerne wieder kommt ;-)

Slainte


3. April 2011

„Islay.com“ hat einen neuen Besitzer

Nach dem viel kommentierten Verkauf der Domain Whisky.de an Theresia Lüning vom Whisky Store im vorletzten Jahr hat Clemens Dillmann jetzt eine weitere große Domain - “Islay.com" - verkauft; diesmal laut der Whois Domainabfrage an The Whisky Exchange in London (Sukhinder Singh).

So wie es aussieht, kann man also mit Whisky-Domains leichter Geld verdienen als mit dem Verkauf von Single Malts selbst und muss dabei noch nicht einmal darauf achten, dass die Käufer über 18 Jahre sind.... ;-)  Wohl dem, der in den Anfangszeiten des www den richtigen Riecher hatte und sich die Domains gesichert hat. Wobei das inzwischen wohl nur noch bei allgemeinen Begriffen funktioniert. Soweit ich weiss, hat man mit Markennamen als Domains inzwischen schlechte Karten, aber da könnten die Rechtsanwälte unter meinen Lesern vielleicht mehr dazu sagen?

Die eigentlich spannenden Fragen für mich sind:

- Wieviel die Domain wohl eingebracht hat?
- Was wird The Whisky Exchange mit der Domain machen? Einfach nur eine Umleitung auf seine bestehende Site oder eine spezialisierte Seite zu Islay-Whiskies und News?

Ich werde es beobachten und hoffe sehr auf eine spannende, unvoreingenommene Webseite zu allen Destillerien und Events auf der „Insel“.

Slainte

1. April 2011

Craigellachie Destillery for Sale

Überall herrscht der große Whiskyboom und dann steht plötzlich im Herzen Speysides eine nicht gerade kleine Destillerie zum Verkauf.

Auf meine Nachfrage, warum sich Bacardi nach nur 13 Jahren von der Craigellachie Destillery trennen will, gab es keinen Kommentar. Aus einer zuverlässigen Quelle konnte ich jedoch erfahren, dass angeblich ein chinesischer Investor in Verhandlungen ist.

Geht damit der Ausverkauf der Schottischen Destillerien in Richtung Asien weiter, nachdem schon Whyte & Mackay an United Spirits Ltd., India (USL) gegangen ist?

Hoffentlich haben diese Besitzerwechsel keinen allzugrossen Einfluss auf den Schottischen Charakter des Nationalgetränks... Wie seht Ihr das?

Slainte