13. August 2009

Whisky-Schokoladenmousse mit Chili

Zu jedem gelungenen Menü gehört neben dem Digestif auch ein Dessert, das den Genuss abrundet und möglichst noch lange in guter Erinnerung bleibt. So haben wir uns zur Abwechslung einmal an einer süssen Whisky-Schokoladen-Variation versucht...und das geht auch prima im Sommer!

Hier ist das Rezept für unsere
Whisky-Schokoladenmousse

für 4 Personen





200 g sehr gute dunkle Schokolade mit min. 60% Kakaoanteil
2 Eier
125 g Zucker
1/2 Prise Salz
200 g Rahm
1 EL Vanillezucker
3 EL starken Espresso
4 EL Whisky (in unserem Fall 10jähriger Springbank Portwood)
1 rote Chilischote

Im Wasserbad die dunkle Schokolade langsam schmelzen. Sie darf nicht zu heiss werden, da die Schokolade sonst ausflockt.

Inzwischen zwei Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen und kühl stellen. In einer zweiten Schüssel das Eigelb mit 125 g Zucker und einer kleinen Prise Salz schaumig rühren, 200 g Sahne steif schlagen und einen Esslöffel Vanillezucker einrieseln lassen.

Die geschmolzene Schokolade aus dem Wasserbad nehmen und mit der Eigelbcreme mischen, den Espresso, Whisky und zwei Messerspitzen von dem sehr fein gehackten Chili zugeben und rühren, bis sich alles verbunden hat. Dann die geschlagene Sahne und den Eischnee unterheben.

Die Creme entweder gleich auf Dessertgläser (oder grosse Whisky-Gläser) verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen. Man kann sie auch insgesamt erkalten lassen und zum Servieren mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen.

Mit filetierten Orangen- oder Mangoschnitzen und Mandarinen-Pfefferminzblättern garnieren.

Slainte und guten Appetit!

Kommentare:

Steph hat gesagt…

Das klingt klasse, werd ich demnächst auf jeden Fall ausprobieren!

Whisky-Igel hat gesagt…

Aber Vorsicht, die Mousse hat Suchtpotential!
Mir muss man das 2. Glas vorenthalten, sonst ist es – schwups – auch ganz schnell weg.
Mit dem Whisky nicht geizen, denn etwas von dem Geschmack sollte man noch entdecken.
Guten Appetit
Whisky-Igel

Kommentar veröffentlichen