28. August 2009

Umfrageergebnis: 1000e€ für eine Flasche Whisky

Vielen Dank für Ihre rege Beteiligung - trotz heißem Sommer!

Worum war es dabei gegangen?
Seit einiger Zeit gehen die Preise für ältere Abfüllungen durch die Decke und so habe nicht nur ich mich gefragt, warum jemand so viel Geld für einen meiner Meinung nach doch etwas überteuerten Whisky bezahlt?

Das Ergebnis deckt sich ziemlich mit meiner Einschätzung:

„Ruhm und Ehre“ – zeigen was man hat und das um jeden Preis, war mit 53% der Sieger, knappt gefolgt vom Investment, sprich „Wiederverkaufswert“, mit 42% oder 12 Stimmen.

Und tatsächlich ist die Spekulation auf weiter steigende Preise nicht ganz verkehrt: Denn, wenn alter Whisky noch knapper wird und die Märkte sich in Russland und Asien weiter entwickeln, wird es bestimmt auch für diese Single Malts noch weiteres Wachstumspotential beim Preis geben.

Begeistert war ich aber von den 9 Spassvögeln, die sich für „wohin mit dem Geld“ entschieden, und meine ironisch gemeinte Variante aufgegriffen haben: Aber auch hier sind wir wieder bei den boomenden neuen Wirtschaftsgebieten wie Russland. Was sind da schon 10.000€ für eine Flasche Whisky? Viel Wein bekommt man dafür ja auch nicht ;-)

Also schön weiter auf den nächsten Macallan sparen...

Slainte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen