5. Juli 2009

Sommer – Whisky – Eis?

Eis oder kein Eis, dass ist hier die Frage. Diese Frage wird mir immer wieder auf Tastings gestellt und die Antwort ist nicht so einfach, da nur jeder für sich selber entscheiden kann, was ihr / ihm gefällt und schmeckt.

Aber natürlich habe auch ich eine persönliche Meinung ;-)
Für mich ist Eis in einem Single Malt Scotch Whisky unvorstellbar – aber warum?

Im Sommer liegt die Zimmertemperatur um einiges höher, als 20-21°C, was sich natürlich auch auf den Geschmack (= die Aromaentfaltung der Alkohole) auswirkt. Der Alkohol geht im Sommer um einiges schneller in die Gasform über und wir nehmen den ihn viel intensiver war – es sticht in der Nase – und somit kommen die feinen Unterscheide der Aromen nicht mehr so einfach durch.

Da könnte man zum Herunterkühlen doch einfach einen Eiswürfel in den Whisky geben, oder? Aber was geschieht dabei:

a) Der Alkohol wird permanent weiter und weiter heruntergekühlt und die Aromaentwicklung (siehe oben) wird reduziert.
b) Das Eis beginnt zu schmelzen und der Whisky im Glas wird immer stärker verdünnt, bis wir nur noch einen Longdrink in der Hand haben.

Meine persönliche Lösung sind neben der richtigen Lagerung des Whisky ein „Kühlstab“, der mir meinen Whisky nicht verdünnt, aber je nach Wunsch um einige °C herunterkühlen kann, bis ich den Geschmack im Glas habe, den ich mir für diesen Moment wünsche.
Es gibt also auch eisfreie Lösungen.

Slainte und einen schönen Sommer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Also für mich sieht dieser "Kühlstab" eher wie ein einfacher Filzstift aus... Hast Du da mal mehr Infos / ein deutliches Foto dazu?

Wäre ja vielleicht auch was für Wein oder ganz normale Drinks, die nicht verwässern sollen.

Whisky-Igel hat gesagt…

...es ist ein Kühlstab, der eigentlich für Weißwein und Champagner gedacht ist – aber man kann damit bei vorsichtigem Einsatz auch seinen Whisky im Sommer wieder auf Zimmertemperatur runterkühlen. Ich werde noch mal ein etwas deutlicheres Foto nachreichen.
Slainte und einen schönen Sommer

Armin hat gesagt…

Irgendwo gingen neulich so Kuehl-Steine (waermen ging glaube ich auch) durch die Blogs, Foren oder Twitter. Habe die Dinger auch im Juni bei Kilchoman im Distillery Shop gesehen.

Weiss nicht woraus genau die sind, nehme an eine bestimmte Art von Steinen. Die kann man entweder kuehlen oder glaube ich auch erwaermen um damit dann das Getraenk zu kuehlen bzw warm zu halten.

Sollen angeblich geschmacksneutral sein.

Kommentar veröffentlichen