22. Juli 2009

Kochen mit Whisky: Papaya-Zuckerschotensalat mit Saté-Spiessen

Zugegeben, kochen mit Whisky ist für mich eigentlich eher eine Sache für die kalte Jahreszeit, aber dieses Rezept will auch gerne mal im Sommer nachgekocht werden.

Der fruchtig-scharfe Salat passt auch jetzt ganz gut als Sommervorspeise - und die Spiesschen kann man selbstverständlich auch auf dem Grill zubereiten:

Papaya-Zuckerschotensalat

2 Papaya, nicht zu reif
200-250 g Zuckerschoten
(auch bekannt als Zuckererbsen oder Kefen)

Die Papaya halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Die Zuckerschoten putzen, waschen und evtl. diagonal halbieren. In reichlich kochendem Salzwasser ca. 2-4 Minuten blanchieren. Anschliessend kurz in eiskaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Evtl. mit Küchenpapier trocken tupfen.

½ Chilischote, rot
3 EL Weissweinessig
3 EL Sesamöl
3 EL Olivenöl
Saft einer halben Limette
1 EL Ahornsirup
* 2EL Whisky (Imperial 1991, 43% vol)
1 Knoblauchzehe
1 dünne Scheibe Ingwerknolle
1 EL Koriandergrün, gehackt
Salz, Pfeffer
Korianderblättchen für die Garnitur

Für die Vinaigrette die Chili waschen, halbieren und die Kernchen mit einem Löffel auskratzen.
Essig, Öle, Limettensaft und Ahornsirup (*und Whisky) mischen und sämig rühren.

Knoblauchzehe und Ingwerknollenscheibe schälen und in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Koriander unter die Sauce rühren. Papaya und Zuckerschoten mit der Sauce mischen und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Marinierte Seeteufel-Satés

4 Seeteufelfilets, je nach Grösse
(alternativ: 1 Hühnerbrust*)
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
2 EL Sesamöl
3 EL Olivenöl
Limettensaft einer halben Limette
2 EL helle oder dunkle Sojasauce
* 2 - 3 EL Whisky (nur für die Hühnerbrust)

Die Seeteufelfilets waschen und trockentupfen. Die flachen Enden beidseitig abschneiden. Den Fisch in 16 gleichmässig grosse Nuggets zerschneiden. Beiseite stellen.

Für die Marinade die Schalotte und Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chilischoten längs halbieren und die Kernchen mit einem Löffel rausschaben. Chilischote in kleine Würfel schneiden.

Schalotten-, Knoblauch- und Chiliwürfel mit Sesamöl, Olivenöl, Limettensaft und der Sojasauce mischen. *Wird das Rezept mit Hühnchenbrust zubereitet 2-3L Whisky zufügen. Marinade über die Fischnuggets (Hühnchennuggets) giessen und diese zugedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Dabei mehrmals wenden.

Finish
Die marinierten Nuggets in einer beschichteten Grillpfanne ohne Fett von jeder Seite braten. Die Seeteufelsatés zw. 2-4 Minuten (*das Hühnchen zw 3-5 Minuten bei heisserer Temperatur braten).

Die Nuggets auf einen kleinen Holzspiess aufspiessen. Dabei pro Person 4 Fischnuggets auf einen oder auf zwei Spiesse verteilt (je nach Tellerform und -Grösse) und auf dem Papaya-Zuckerschotensalat anrichten.

Mit Korianderblättchen garnieren und sofort servieren.

Tipps
Den Fisch und das Hühnchen kann man bereits am Vortag verarbeiten und in der Marinade kühlstellen. Die Sauce und den Salat kann man hervorrragend bis zu 1 Stunde vorher zubereiten. Der Fisch muss allerdings à la minute gebraten werden.

Slainte und bon Appetit!

Besonderer Dank für das Rezept geht wieder einmal an unsere Kochfee Astrid!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Obwohl ist gerade erst gefrühstückt habe, bekomme ich bei dem Rezept schon wieder Appetit. Das werde ich bestimmt einmal versuchen nachzukochen.
Lecker!

Kommentar veröffentlichen