14. Juli 2009

Fassbesuch bei Bruichladdich

2006 gehörten wir zu den letzten Glücklichen, die noch ein Sherry Fass bei Jim McEwan ergattern konnten.
Und so ist unser Sherry Cask bei Bruichladdich dieses Jahr offiziell zu „Whisky" geworden - Happy Birthday!

Das war doch mehr als Grund genug, diesen Juni einen Abstecher nach Islay zu machen und auch gleich noch bei den anderen Destillerien vorbeizuschauen bevor sie in die Sommerpause gehen - aber dazu schreibe ich ein andermal mehr.

Jedenfalls ging es freitags erst einmal zum Cask-Owner visit zu Bruichladdich. Und obwohl man uns ja erwartet hatte, dauerte die Suche in den Lagerhäusern und Fassregalen doch etwas länger. Aber vielleicht wollte man uns auch in den engen, dunklen Gängen einfach ein bisschen Abenteuer und Gelegenheit zum Schnüffeln unseres eigenen "Angels' Share" bieten ;-).

Auch nach unzähligen Destilleriebesuchen ist es für mich immer wieder beeindruckend die Atmosphäre zu spüren, die vielen Fässer zu sehen und eine gewisse Aufregung, wenn eine Reihe beiseite gerollt werden muss, um mit dem Valinch an mein Fass heranzukommen.

Nach einer ausgiebigen Tour war es dann endlich soweit und das Fass war gefunden:


Die erste Geruchsprobe gleich vom Valinch (naja, und einen kleinen Dram haben wir dann auch gleich am Fass genommen) zeigte schon, dass wir ein tolles Sherry Fass erwischt haben und der Whisky - obwohl gerade mal 3 Jahre alt - schon angefangen hat ein angenehmes Aroma zu entwickeln.





Lassen wir uns überraschen, wie er sich weiter macht - und ob wir da vielleicht eine zukünftige Rarität heranziehen.

Slainte



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen