1. Mai 2009

Krise? nicht bei Whiskymessen!

Die Whisky Fair in Limburg ist vorbei – und mein subjektives Gefühl von bisherigen Messeteilnahmen wird vom Ergebnis meiner kürzlichen Umfrage klar bestärkt: Whiskymessen sind beliebter denn je.

Persönlich hätte ich ja gedacht, dass die Mehrzahl bei 1-2 Messebesuchen pro Jahr liegen würde - sowohl aus Zeitgründen als auch weil die „Probier- und Einkaufsbudgets" knapper werden könnten. Mit 38,6% gab es zunächst auch ein klares Votum dafür, aber gegen Ende der Umfrage holten die Whiskyfreunde auf, die es immerhin 3-5 Mal pro Jahr auf eine Whiskymesse zieht (43%).

Das wird auch ganz klar daran liegen, dass wir immer mehr lokale Messen haben, die man auch einmal spontan, ohne große Reiseplanung besuchen kann (die Hotelknappheit in Limburg ist ja inzwischen legendär: es geht die Rede, dass sich sogar bekannte Whisky-Köche im Freien die Nacht um die Ohren schlagen mussten... ;-) ).

Sicher ist das Ergebnis nicht objektiv repräsentativ, da ich davon ausgehe, dass besonders viele eingefleischte Whisky-Fans und auch Profis aus dem Whisky-Business meinen Blog lesen und sich beteiligt haben. Aber es zeigt doch einen gewissen Trend - der sich mit dem deckt, was ich von anderen höre und selbst auf dem Messestand erlebe.

Und immerhin haben 13,6% angegeben, dass sie keine Whiskymesse besuchen – man kann sich also auch für Whisky interessieren, ohne Messen zu besuchen!

Den Whisky und seine Genießer hat die Krise also noch nicht erreicht – hoffen wir, dass es so bleibt.

Slainte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen