17. Februar 2009

Whisky Online "gezwitschert"

Twitter Whisky Tasting weltweit – am Sonntag stieg das 2. weltweite Twitter Tasting und ich war wie angekündigt aktiv zum probieren dabei.

Es wurde 3 „Standard“-Whiskies verkostet –  wenn so ein Experiment weltweit vonstatten gehen soll, müssen die Whiskies für viele Teilnehmer zu kaufen sein:

Wir haben 
  • einen Auchentoshan 12 Jahre (42%vol), 
  • einen Dalmore 12 Jahre (40%vol.) und zum Abschluss
  • einen Old Pulteney 12 Jahre (40%vol.) gemeinsam verkostet.
Start war 21.00 CET und ich war bis ca. 23.00 Uhr online mit dabei (danach wurden die Posts etwas dünn und ich habe mich lieber live und ohne Computer meinem „Gute Nacht Dram“ gewidmet.

Die Kommunikation war eher etwas langsamer als ich es aus Whiskyforen kenne, wo man in einem Chat gemeinsam eine Reihe Whiskies probiert. Interessant war es trotzdem, da es jetzt wirklich um die ganze Welt ging und die Gemackseindrücke und Vorlieben stärker variiert haben. Spannend ist natürlich auch die neue Technik (ich musste mich da auch erst einmal etwas mehr „eintwittern“. 

Das nächste Twittertasting soll am 8. März stattfinden und sich um 3 cask strength Whiskies drehen (die Whiskyies werden nächste Woche bekanntgegeben) – da bin ich schon gespannt und werde auf jeden Fall versuchen, wieder mit dabei zu sein.

Slainte

Kommentare:

Josh hat gesagt…

Hallo Thomas, ich saß nichts ahnend am Rechner und auf einmal poppt da unten in der Taskleiste eine Meldung nach der anderen auf ... Als Test ist das ja ganz lustig, aber ich finde, dass Twitter dafür das falsche Medium ist. Für normale Follower grenzt das schon arg an Spam. Besser wärs gewesen, sie hätten dafür einen eigenen Account angelegt, dem man zweitweise folgen und hinterher wieder löschen kann. Gruß, Josh

Whisky-Igel hat gesagt…

Hallo Josh,
ich bin ganz Deiner Meinung – aber ich finde den Versuch, so ein neues Medium Weltweit auch einmal für eine Whiskytasting zu nutzen spannend.
Ich werde lieber weiter in den bekannten Whiskyforen Whisky „Online“ tasten.
Slainte
Thomas

Kommentar veröffentlichen