22. Januar 2009

Keine Whisky Krise

Krise hin – Krise her – beim Whisky scheint sie noch nicht angekommen zu sein.
Wenn man die Times Online liest und die Aussagen der großen Produzenten verfolgt, dann scheint es für die nächsten Jahre noch immer nicht genug Whisky zu geben.

China, Indien, Brasilien und Russland waren 2008 die großen Nachfragetreiber – auch wenn sich das Wachstum in diesen Ländern deutlich verlangsamen wird, so haben sie doch noch immer Wachstum und somit Nachfrage nach prestigeträchtigen Genussmitteln.
Große Destillerien wie Macallan planen sogar einen Malt Whisky ohne Altersangabe auf den Markt zu bringen, damit sie auch jüngere Whiskies mit verarbeiten können.

Von einem bekannten Unabhängigen Abfüller in Schottland war zu hören, dass Broker für Blended Whiskies verzweifelt nach jungen Fässern Whisky suchen.

Also wir werden unsere Fässer jedenfalls behalten und den Whisky lieber etwas später in Ruhe genießen.

Slainte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen