12. November 2008

Whisky Bar Tipp in Aschaffenburg: das "Dead End"

Dead End – aber Whisky sei dank, doch keine Sackgasse in Aschaffenburg!

Auf der Suche nach einem netten Ort für einen gepflegten Single Malt Whisky in Aschaffenburg wurde mir von einem guten Freund das „Dead End“ empfohlen – aber Achtung, man sollte sich auf der Karte vorher genau anschauen, wo es liegt und wie man hinkommt, denn es liegt, wie sollte es anders sein, in einer Sackgasse.

Die noch recht neue Bar wird von einem jungen und engagierten Whiskyfreund geleitet, der sich bei unserem Besuch richtig ins Zeug gelegt hat:

Wir waren nach der Whisky Pur zu viert auf einen Absacker bei ihm eingefallen (als Aussteller bleibt man Gerüchten zum Trotz nämlich ziemlich auf dem Trockenen...) und hatten nach ein paar außergewöhnlichen Whiskies gefragt "bitte keine Standards“ ;-))
... und er hatte doch tatsächlich ein paar interessante Whiskies von unabhängigen Abfüllern zur Hand.

Und wenn dann noch der kleine Hunger kommt, gibt es als Spezialität des Hauses Haggisbrötchen ! – was passt besser zu einem Whisky?

Slainte
Dank an Jörg vom Whiskyfanblog für den Tipp!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen