22. September 2008

Tee-Verkostung mit Whisky

Da reicht eine Tee-Sommelière (was es alles gibt...) zwischen den Teesorten Whisky, um die Geschmacksnerven zu neutralisieren! Diese Nachricht in der Welt-Online hat mich doch etwas verblüfft...

Ich verwende bei meinen Whisky-Tastings normalerweise Quellwasser und Haferkekse oder Weissbrot zum neutralisieren des Geschmacks - vielleicht sollte ich stattdessen mal auf weissen Tee als Zwischenschluck umsteigen?

Schade, dass im Artikel nicht steht, welchen Whisky sie zum neutralisieren verwendet - hoffentlich nicht einfach einen Blend aus dem Supermarkt um die Ecke.

Slainte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen