15. September 2008

Rosebank Destillerie soll wieder aufgebaut werden

Es gab schon Gerüchte im Frühjahr, dass eine bis dato unbekannte "The Falkirk Whisky Company" Teile aus der alten Rosebank Destillery abbauen und für eine neue Destillerie außerhalb Falkirks verwenden wollte.


Im heutigen Sunday Herald gibt es neue Nachrichten, dass eine Gruppe lokaler Investoren in Falkirk die 3fach Destillation des Rosebank Whiskys nach 15 Jahren wieder zum Leben erwecken wollen.

Das Projekt liegt derzeit noch im Baugenehmigungsverfahren, aber geplant ist ein Bau in der Nähe eines früheren Standorts im typischen Pagoden-Stil, wobei die Original-Stills und Mash-tun aus der alten Destillerie wieder verwendet werden sollen. Hinzu kommen ein Visitor-Center und Restaurant.

Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass die neue Destillerie oder der Whisky den Namen Rosebank verwenden dürfen, da Diageo hierfür die Markenrechte hält. Dann will man den Whisky unter dem Namen "Falkirk Distillery Company" vermarkten. Sollte die Genehmigung bald erteilt werden, rechnet man ab 2010 mit einer jährlichen Produktion von 60.000 Litern.

Slainte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen