19. Mai 2007

Überraschungsfass von Arran

Man muss auch Glück haben: Ein Freund erzählte mir von jemandem, der sein 10 Jahre altes Fass Arran (Sherry Refill) verkaufen wollte, es aber selber noch nie probiert hat!


Da fragt man nicht lange, sondern schlägt zu, auch wenn es ein Überraschungs-Whisky ist (ich bin davon ausgegangen, dass Arran in den ersten 2 Jahren ihres Bestehens nicht beim Einsatz ihrer Materialien gegeizt hat – und ich sollte Recht behalten).

Zusammen mit Freunden haben wir sozusagen das „Überraschungs-Fass“ besucht und ein Sample ziehen lassen – zusammen mit Gordon Mitchel habe ich ihn dann zum ersten Mal probiert und es war eine absolut positive Überraschung! Der Whisky war jetzt schon viel besser, als ich es mir vorstellen konnte (zum Vergleich hatte ich vorher einen aktuellen 10jährigen Arran verkostet). Ich gebe ihm jetzt noch 1-2 Jahre und dann sollte er einen Punkt erreicht haben, wo ich ihn unbedingt auf einer Flasche haben möchte.

17. Mai 2007

Whyte and Mackay wird indisch

Und schon wieder gehen namhafte Destillerien (Dalmore, Fettercairn und Isle of Jura) an einen Großkonzern - gelesen unter "diepresse.com". Die kommenden großen Märkte, in diesem Fall Indien, scheinen sich ihre Whiskyreserven für die Zukunft zu sichern – werden wir in 10 Jahren noch guten und bezahlbaren Whisky in Europa kaufen können?